Luftgewehr schießen – wo anfangen?


In den letzten Wochen waren einige „Neulinge“ bei uns im Laden, die doch allerhand Fragen hatten, wie man denn eigentlich überhaupt mit dem Schießen anfängt. Natürlich beantworten wir solche Fragen gerne und individuell, aber ein Kunde brachte es auf den Punkt: Eure Seite ist recht informativ, Ihr habt sehr viele Informationen, ich schau auch immer mal in Eurem Blog vorbei, aber für einen echten Anfänger und Einsteiger, der noch nie direkt mit dem Schießsport zu tun hatte, da habt Ihr eigentlich nicht viel.
Ein guter Punkt! Recht hat er!
Was kann man also jemandem raten, der mit dem Luftgewehr schießen anfangen will? Was muss man unbedingt kaufen, welche Ausrüstung braucht man genau?
Das ist schon mal der verkehrte Gedankengang, den Anfang sollte man im Schützenverein seiner Wahl machen bevor man überhaupt irgend etwas kauft. Hier kann man Equipment ausprobieren, sich Tipps für den Einstieg holen und allgemein ein wenig herumschnuppern.
Zieht man es in Erwägung, das Schießen evtl. als Sport zu betreiben, dann ist das ein weiterer Grund, um NICHT alleine irgendwo im Keller oder Garten herum zu probieren, denn ohne Anleitung eignet man sich schnell schlechte Angewohnheiten an, die man – wie auch in anderen Aspekten des täglichen Lebens – schlecht wieder los wird. Das gilt insbesondere für den richtigen Anschlag, der elementar ist bei Schießen, denn ohne richtigen Anschlag nützt einem auch das beste Luftgewehr nichts. Falscher Anschlag kann übrigens auch zu dauerhaften Haltungsschäden führen!
Wenn es dann soweit ist, dass man im Verein einige Erfahrungen gesammelt hat und man sich nun doch eigenes Equipment zulegen möchte, so ist der Kauf des richtigen Luftgewehres natürlich extrem wichtig, denn wenn man sich beim Handschuh vertut tut das sicher weniger weh als festzustellen, dass man sich das falsche Luftgewehr gekauft hat. Daher sollte man hier ruhig etwas mehr Zeit investieren, um die passende Waffe zu finden. Auch auf unserem Schießstand in unserem Ladenlokal ist es natürlich möglich, ein Luftgewehr auszuprobieren, jedoch raten wir absoluten Neulingen ihre ersten Schritte aus genannten Gründen im Schützenverein zu tätigen. Neben dem Gewehr sind eine Blende bzw. Schießbrille sowie eine im wahrsten Sinne des Wortes passende Schießjacke von großer Bedeutung.
Die Schießjacke soll dabei den Oberkörper stabilisieren und die Schulterpartie entlasten. Weiterhin gehören ein Schießhandschuh, eine Schießhose und Schießschuhe zur Grundausrüstung. Viele Einsteiger verzichten anfangs auf die Schießhose, wir raten jedoch dazu, diese gleich von Anfang an zu benutzen, sonst muss man sich später wieder umgewöhnen.
Der Erfolg braucht natürlich Zeit und Geduld. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Anschlag immer wieder zu üben und zu verfeinern. Auch wenn Sie nicht mehrmals die Woche ins Fitness-Center rennen gibt es doch einige praktische Übungen zur Stärkung der Rumpf- und Rückenmuskulatur, die man Ihnen bestimmt im Schützenverein gerne zeigen wird. Weiterhin gilt es dann, die kleinen Schwachstellen auszumerzen die einen von den richtig guten Ergebnissen fern halten.
Hinzu kommt natürlich auch die Sache mit dem Kopf! Um Tage, an denen gar nichts geht, weil der Kopf nicht frei ist, zu vermeiden, gibt es inzwischen auch eine Vielzahl von Büchern oder Audi CD’s, die einen mental stärken können. Oft liegt hier der Schlüssel für eine bessere Leistung begraben.
Die Anpassung des Luftgewehres an die eigenen Bedürfnisse gewinnt mit der Zeit auch eine immer größere Bedeutung. Selbstverständlich finden Sie in unserem Online-Shop alle notwendigen Zubehör- und Tuningprodukte, um das Maximum aus Ihrem Luftgewehr heraus zu holen. Dabei stehen wir Ihnen stets persönlich (in unserem Ladenlokal und am Telefon) wie auch per Email zur Verfügung.
Schießsport Buinger wünscht Ihnen viel Spaß beim Einstieg in den Schützensport.

Waffenrecht 2010

Das Buch „Waffenrecht 2010 – Einführung mit Text des aktuellen Waffengesetzes“ bietet eine kompakte Einführung in das aktuelle Waffenrecht, zuletzt geändert im April 2008. Berücksichtigt werden die zentralen Vorschriften des Waffengesetzes sowie des Beschußgesetzes. Dabei wird die Bedeutung der wichtigsten Regelungen für die Praxis in Sport und Jagd übersichtlich erläutert. Empfohlen für jeden, der mit Schußwaffen und Munition umgeht, für die Auffrischung des waffenrechtlichen Wissens und als Kurzreferenz für unterwegs.
André Busche befaßt sich seit 1986 mit dem Themengebiet Waffen. Übersichtlich und verständlich vermitteln seine Schriften zum Waffenrecht die komplexe Materie und machen die Zusammenhänge der verschiedenen Vorschriften deutlich. Busche ist Mitglied im Reservistenverband und im Bund der Militär- und Polizeischützen BDMP sowie im Verband für Waffentechnik und Waffengeschichte vdw. Seine Lehrbücher werden bundesweit in der Ausbildung von Schützen und Bewachern sowie in der Verwaltung eingesetzt. Er ist staatlich anerkannter Träger für Sachkundelehrgänge nach Paragraph 7 WaffG.
Die vorliegende Ausgabe enthält neben einer kommentierenden Einführung auch den Text des Waffengesetzes im Gesamttext sowie die Anlagen des WaffG. Dabei sind die entscheidenden Stellen der einzelnen Paragraphen graphisch herausgestellt.
Das Buch kann über den folgenden Link bestellt werden.
Waffenrecht 2010 – Einführung mit Text des aktuellen Waffengesetzes – Einführung in das Waffengesetz und das Beschußgesetz in der aktuellen Fassung vom 25. Juli 2009 mit ausführlichen Erläuterungen un